Kluge Köpfe für die Energiewende

Für die Mammutaufgabe Klimawandel werden viele kluge Köpfe gebraucht: Sie können Techniken und Methoden entwickeln, die verhindern, dass sich unsere Erde immer weiter aufheizt. Dazu müssen wir völlig anders mit Energie umgehen als bisher, um die Folgen für Mensch und Natur abzubremsen. Allein in Deutschland müssen wir es bis 2050 schaffen, fünfmal weniger CO2 in die Luft zu blasen als heute.

 

Deshalb ist es das Ziel des EnergyLab Schülerinnen und Schülern die Themen Klimawandel und Energietechnik näher zu bringen. Ob ihnen Berufe in diesem Bereich später Spaß machen könnten, können sie im EnergyLab an Projekttagen, in Ferienprogrammen oder in regelmäßig stattfindenden Schul-AG´s im Schülerlabor herausfinden. Dabei orientieren sich Projektziele und Umsetzungsmethoden am Leitbild einer "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Unsere Angebote für Schulklassen allgemeinbildender Schulen sind - dank öffentlicher Förderung und unserer Sponsoren - kostenfrei.

 

Projekttage mit spannenden Experimenten

Selbermachen wird im EnergyLab groß geschrieben. In kleinen Gruppen (meistens zu viert) können Schülerinnen und Schüler von Klasse 4 bis 13 nach Anleitung zum Beispiel:

 

im nachgebauten Treibhaus Erde an der CO2- Schraube drehen und die Temperatur messen;

zum Strom-Manager werden und am Computer den Einsatz von Kraftwerken steuern;

Strom aus Solarzellen, Windrädern und Brennstoffzellen erzeugen;

als Energie-Check-Profi den genauen Energieverbrauch von Geräten messen.

 

Zusätzlich zu den Mitmachexperimenten gibt es für die (älteren) Besucherinnen und Besucher auch Infos zu zukunftsweisenden „Berufen mit Energie“.

 

Projekttage finden für Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 4 bis 13 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr statt. Die Angebote sind für jede Schulform geeignet und werden altersgerecht angepasst. Je nach Wunsch und Zeitrahmen können die verschiedenen Experimente untereinander kombiniert werden. Zu jedem Projekttag gehören:

 

Schülerexperimente in 4er Gruppen.

• „Berufswelt Energie“ (Vortrag und Diskussion)

Führung durch den Wissenschaftspark inkl. Solarkraftwerk

 

Schul-AGs und Ferienkurse

Schul-AG´s finden im Wissenschaftspark an festen Wochentagen nachmittags (je 90 Minuten) über ein gesamtes Schuljahr oder ein Halbjahr statt. Neben Mitmachexperimenten zu Klimawandel und Energietechnik bieten wir dabei eine Reihe spannender Exkursionen (z.B. Kraftwerk oder Firmen zu Erneuerbaren Energien) und viele Informationen zu Berufen aus der Energie-Branche. Bei erfolgreicher Teilnahme gibt es zum Abschluss ein Teilnahme-Zertifikat vom Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

Aktuelle Infos zu Ferienprogrammen, finden Sie auf der Seite des zdi-Netzwerk Gelsenkirchen, zu dem das EnergyLab seit Juli 2013 gehört.

Experimentierkisten für Klasse 4 bis 6

Für den Unterricht in den Klassen vier bis sechs wurde im Energylab die Energiekiste erprobt. Sie erleichtert die Vertiefung der Themen Klimawandel und Erneuerbare Energien im Unterricht. Die Experimentierkisten enthalten Materialien und fertige Unterrichtseinheiten für die Klassenstufen vier bis sechs. Sie können beim Wissenschaftspark erworben – für Schulen aus Gelsenkirchen auch ausgeliehen – werden.

Mehr Infos unter: www.wipage.de/energiekiste

Fortbildungen

Für Lehrerinnen und Lehrer, Referendarinnen und Referendare bietet das EnergyLab außerdem Fortbildungen an. Bei Interesse nehmen Sie bitte persönlich mit uns Kontakt auf.

News und Termine

Aktuelle Infos gibt es unter zdi-Netzwerk Gelsenkirchen

 

Hier finden Sie uns

EnergyLab - Schülerlabor im Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 209/167-1011 +49 209/167-1011

oder senden Sie uns

eine E-Mail.